MultiGradeMultiLevel-Methodology (MGML)

Zentraler Ideengeber und Inspiration auf dem Weg zu PERMA-lis war die in Süd-Indien in den 1980er Jahren von dem Lehrerehepaar Padmanabha und Rama Rao entwickelte MultiGrade-MultiLevel-Methodology (MGML). Ihr zugrunde liegen unter anderem die zu Lernleitern umstrukturierten Lehrpläne. 

 

Sie ermöglichen Kindern der Primarstufe vollindividualisiertes, materialgeleitetes Lernen und Arbeiten in verschiedenen Sozialformen und leiten das Kind über ein äußerst ausgeklügeltes Symbolsystem zu seinen jeweiligen Aufgaben bzw. Aktivitäten. 

 

Mittlerweile werden über 10.000.000 Kinder in Indien mit MGML unterrichtet. Einen wunderbaren Einblick in die Arbeit mit MGML gibt der kleine Film A Freedom to learn.

 

Geschichte

Die MGML-Methode wurde 2002 von dem Wissenschaftler Dr. Ralf Girg (Universität Regensburg) entdeckt und nach Deutschland gebracht.

 

Aus der indischen Grundkonzeption entstanden zunächst im Team um Dr. Girg mit PD Dr. Thomas Müller (jetzt Universität Würzburg) und Prof. Dr. Ulrike Lichtinger (jetzt Pädagogische Hochschule Vorarlberg)  erste deutsche Variationen sowie zwei Publikationen zur Beschreibung von MGML sowie den Entwicklungen im deutschsprachigen Raum.

 

Heute arbeiten Lehrkräfte verschiedener Schulen und Wissenschaftler verschiedener Universitäten bzw. Hochschulen an der Implementierung  und wissenschaftlichen Dokumentation.

 


Buchpublikation